Rotwein-Rebe Ancellotta aus Italien

Ancellotta - rote Rebsorte

Ancellotta in Kürze

Lambrusco-Variante

  • Farbe: Rotwein
  • Heimat: Italien
  • Region: Emilia-Romagna

Synonyme für Ancellotta Ancelotta di Massenzatico, Ancelotti, Balsamina Nera, Lancelotta, Rossissimo, Uvino Berühmte Weine aus Ancellotta

  • Colli di Rimini
  • Lambrusco Salamino di Santa Croce
  • Reggiano

Die rote Ancellotta-Rebe stammt aus Italien und wird hier insbesondere in der Emilia-Romagna angebaut. Sie ist aber auch in anderen italienischen Weinbauregionen zu finden, so in Apulien, Friaul, Lombardei, Piemont, Venetien und Sardinien. In einigen dieser Anbaubereiche ist die Ancellotta Bestandteil von DOC-Weinen wie Colli di Rimini und Reggiano.

Aus der Ancellotta werden sehr dunkle, fruchtige Weine gekeltert, sodass die Rebe gerne als Färbertraube verwendet wird.
Die Rebe wird als Verwandte, der Lambrusco-Familie angesehen und gerne als Teinturier der blasseren Lambrusco-Sorten verwendet. Über viele Jahre war sie die am meisten angebaute Lambrusco-Variante.
Allerdings wird diese Rebe nicht immer nur als Verschnittpartner genutzt, sondern auch zu reinsortigen Rotweinen verarbeitet. In diesem Fall wird der Wein in der Regel von Aromen reifer Beerenfrüchte geprägt und zeigt ein Bukett mit schönem Veilchenduft. Seltener wird sie auch zur Erzeugung von Dessertweinen genutzt.

Außerhalb Italiens finden sich Rebflächen für Ancellotta in Argentinien, Brasilien und in sehr geringem Umfang auch in der Schweiz.

Impressum | Datenschutzerklärung

© Highest Mountains Webservice Torsten Schneider