Informationen zur Frappato Nero im Rebsortenlexikon von ps-wein.de

Frappato Nero - rote Rebsorte

Frappato in Kürze

Autochthone sizilianische Sorte

  • Farbe: Rotwein
  • Heimat: Italien
  • Region: Sizilien

Synonyme für Frappato Frappatto di Vittoria, frappatu, Nerello, Nero Capitano, Surra Berühmte Weine aus Frappato

  • Cerasuolo di Vittoria

Die rote Rebsorte Frappato stammt aus Sizilien. Dort wurde sie erstmals im 18. Jahrhundert erwähnt und erfreut sich bis heute einiger Beliebtheit bei den lokalen Winzern. Sie wird vor allem im Süden der Insel angebaut und belegt eine Rebfläche von rund 750 Hektar.
Aus der Frappato können hellrote Weine mit geringem Tanningehalt und fruchtigen Aromen, vor allem nach Erdbeeren, gekeltert werden. In der Regel wird sie nicht reinsortig ausgebaut, sondern verschnitten. Beliebte Verschnittpartner sind Calabrese, Nerello und Nero d'Avola.  Die Frappato ist für einige DOC und DOCG-Weine zugelassen, von denen der Cerasuolo di Vittoria wohl der bekannteste Vertreter ist, zugelassen ist sie aber auch für Alcamo, Eloro, Erice und Vittoria.

DNA-Untersuchungen haben ergeben, dass diese rote Rebsorte ein direkter Nachkomme der Sangiovese ist. Der zweite Elternteil der spätreifenden Rebe konnte bisher noch nicht ermittelt werden.

Impressum | Datenschutzerklärung

© Highest Mountains Webservice Torsten Schneider