Rebsorte für Weißwein: Orangetraube im Rebsortenlexikon

Orangetraube - weiße Rebsorte

Orangetraube in Kürze

Rebe mit deutlichem Orangenaroma

  • Farbe: Weißwein
  • Heimat: Deutschland

Synonyme für Orangetraube Gelbe Orangetraube, Narancsszölö

Die Heimat der weiße Rebsorte Orangetraube liegt mit großer Wahrscheinlichkeit in Deutschland. Zumindest hat sie der Rebenkundler Johann Philipp Bronner um 1849 bei Speyer im Wald entdeckt und selektioniert. Er bezeichnete sie zunächst, seinem eigenen Klassifizierungssystem folgend, als Zaehringia nobilis. Später gab ere ihr den allgemeineren Namen Orangentraube, der sich von ihrem Aroma ableitet.
Neueren DNA-Analyen zurfolge könnte es sich bei der Orangentraube um eine natürliche Kreuzung aus Pinot x Gutedel (Chasselas) handeln. Allerdings betrachten einige Experten dieses Ergebnis nicht als eindeutig, da es auf einer sehr geringen Anzahl an DNA-Markern basiert.
Die Orangetraube selbst war an der Neuzüchtung Goldburger beteligt.

Die Orangetraube ist nicht sehr weit verbreitet. In Deutschland und Österreich sind kleinere Bestände bekannt. Sie ist allerdings in keinem dieser Länder für den Qualitätsweinbau zugelassen.

Impressum | Datenschutzerklärung

© Highest Mountains Webservice Torsten Schneider