Das Weinbau-Gebiet Moslavina in Kroatien

Weinbauregion Moslavina

Karte Weinbauregion Moslavina

Wissenswertes über Weinbau in Moslavina

Moslavina ist Teil der nördlichen Weinbaugebiete Kroatiens. Der kontinentale Einfluß lässt vorwiegend Weißweine gedeihen, die allerdings international den Durchbruch noch nicht geschafft haben, wenngleich sie nicht zu den schlechtesten gehören. Die Rotweine spielen in Moslavina eine untergeordnete Rolle.

Böse Zungen behaupten Moslavina haben den Aufsprung auf den Zug des Erfolgs verpasst, Fans des kroatischen Weinbaus hingegen sagen: Moslavina hat es geschafft, sich dem internationalen Druck zu widersetzen und eine eigenständige Weinbautradition bewahrt. Sei es wie es will, Fakt ist: Die populären internationalen Rebsorten sind in den Weinbergen dieser Region nur selten zu finden.
Wichtige Rebsorten der Region sind Skrlet, Diseca Ranina und Moslavac.
Die besten Ergebnisse liefert Skrlet: zart nach Äpfel und Birnen durften Weine mit lebendiger Säure, dazu ausgeprägte Mineralik sind das Kennzeichen dieser Weine.
Es ist zu vermuten, dass stärkere Selektion und weitere Experimente mit Klonen dieser Rebsorte auf Dauer zu noch besseren Ergebnissen führen werden. Hier bleibt abzuwarten, was die Zukunft bringt.

Die besten Lagen in Moslavina befinden sich an Hängen in südlicher Ausrichtung. Die Weingärten sind allerdings in der Regel so klein, dass kein Weingut große Mengen erzeugt. Der überwiegende Teil des Weines wird daher direkt vor Ort konsumiert und nur in Ausnahmefällen in anderen Landesteilen verkauft oder exportiert. Es handelt sich wahrlich um eine regionale Spezialität.

Wein aus dem Mittelmeer-Raum in unserem Sortiment

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de