Wein und Weinbau in Kastilien-La Mancha in Spanien

Weinbauregion Kastilien-La Mancha

Karte Weinbaugebiet Kastilien La Mancha

Infos über den Weinbau in Kastilien-La Mancha

Kastilien-La Mancha (spanisch Castilla-La Mancha) ist eine der autonomen Gemeinschaften Spaniens und liegt im Zentrum des Landes. Die Region, die auch Neukastilien genannt wird ist gleichzeitig auch ein Weinbaugebiet, das den Namen Kastilien-La Mancha trägt.

Die Region ist riesig genug um fast die Hälfte der spanischen Reben zu tragen. In diesem Weinbaubereich stehen rund 450.000 Hektar unter Reben. Dies verführte viele Weinbaubetriebe über lange Jahre zur Massenproduktion. Aber seit den 1980er Jahren geht die Entwicklung in eine andere Richtung: immer mehr Winzer setzen auf Qualität, investieren in neue Kellertechnik und strukturieren ihre Weingärten um. Dieser Trend zeigt längst Wirkung, sodass aus Kastilien-La Mancha inzwischen immer mehr Weine stammen, die internationalen Maßstäben mehr als genügen.

Der Weinbau ist in dieser Region allerdings längst kein Selbstläufer, denn die Bedingungen können durchaus als rau bezeichnet werden. In der Weinregion herrscht heißes, sehr trockenes Klima während der Sommermonate vor, während die Temperaturen im Winter deutlich unter den Gefrierpunkt fallen.
Die Bestockungsdichte in den Weinbergen von Kastilien-La Mancha ist recht gering, da die einzelnen Rebstöcke oft mit 2,50 Metern Abstand zueinander gepflanzt sind. Der Grund für diese Praxis ist in der extremem Trockenheit zu sehen, durch den großen Abstand kann jede Pflanze genügend Wasser aus dem Boden ziehen.

Aufgrund der klimatischen Bedingungen können in Kastilien-La Mancha längst nicht alle Rebsorten kultiviert werden. Die mit Abstand dominierende Sorte ist die weiße Rebe Airen, die annähernd drei Viertel der Rebfläche bedeckt. Diese Sorte kommt mit dem trockenen, heißen Klima sehr gut zurecht und ergibt einfache Weißweine sowie Grundweine für die Destillation.
Weitere weiße Rebsorten sind Chardonnay, Macabeo (Viura) und Pardilla.
Bei den roten Reben sind vor allem Alicante Bouschet (Garnacha Tintorera), Bobal, Cabernet Sauvignon, Garnacha, Monastrell, Syrah und Tempranillo. In der Regel werden daraus Rotwein-Cuvées gekeltert, doch der Anteil der Rebsorten-Weine nimmt stetig zu.

In der riesigen Weinregion Castilla-La Mancha gibt es einige DO-Bereiche und gleich mehrere Zonen, die als Vino de Pago (höchste Qualitätsstufe im spanischen Weinbau) klassifiziert sind.
Einige der wichtigesten Anbauzonen innerhalb dieses riesigen Weinbaubereichs in Spanien sind Almansa, Dominio de Valdepusa, Manchuela, Mentrida, Mondejar und Valdepenas.

Hier kommen Sie zu unserem Komplettangebot an Wein aus Spanien.

Weine aus Kastilien - La Mancha in unserem Shop

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de