Wissenswertes über die Denominacion de Origen Protegida Tierra de Leon

Weinbauregion Tierra de Leon

Karte DOP-Weinbaugebiet Tierra de Leon

Denominacion de Origen Protegida Tierra de Leon

Bis 2007 war Tierra de Leon ein Landweinbereich innerhalb der großen spanischen Weinregion Kastilien-Leon. Im Jahr 2007 wurde Tierra de Leon dann gemeinsam mit einigen anderen Gebieten zur Denominacion de Origen Protegida (DOP) erhoben.
Gelegen ist dieser Bereich auf einem fruchtbaren Plateau in einer Seehöhe von rund 800 Metern, das sich südlich des Kantabrischen Gebirges erstreckt. Das Klima ist kontinental, wobei die Berge als Schutz vor kühlen Luftströmungen aus Richtung Atlantik diesen. Dennoch sind lange Winter und Frühjahrsfröste keine Seltenheit. Im Jahresdurchschnitt scheint die Sonne 2700 Stunden, was die DOP Tierra de Leon zu einem idealen Rotwein-Gebiet macht.
Typisch für diesen Anbaubereich ist die lokale Rotweinrebe Prieto Pricudo, die vollmundige, fruchtige Weine ergibt, die sowohl jung getrunken als auch für die längere Lagerung ausgebaut werden können. Eine weitere wichtige Sorte für die Weine aus Tierra de Leon ist Mencia. Die gerne mit der Prieto Pricudo verschnitten wird und für Rotweine und Roséweine geeignet ist. Zugelassen sind neben diesen beiden Hauptsorten auch Garnacha und Tempranillo.
Neben den Rotweinen gibt es auch Weißwein, allerdings in deutlich geringerem Umfang. Empfohlen sind für die Erzeugung von Weißwein die Rebsorten Albarin blanco, Godello und Verdejo, zugelassen sind des Weiteren Malvasia und Palomino.

Einige Weine aus Kastilien-Leon in unserem Shop

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de