Spanische Weinbauregion Yecla in der Levante

Weinbauregion Yecla

Karte Weinbaugebiet Yecla DOP

Weinbau in Yecla

In der Region Murcia im Bereich der Levante ist die DO Yecla gelegen. Benannt ist dieses Weinbaugebiet nach der gleichnamigen Stadt, in deren Umgebung sich die Weingärten erstrecken.
Die Rebfläche in diesem Teil Spaniens umfasst etwas mehr als 20.000 Hektar, für die DO sind allerdings nur rund 4.500 Hektar zugelassen. Damit handelt es sich um die kleinste DO und gleichzeitig um das am weitesten nördlich gelegene Anbaugebiet in der Region Murcia.

In der Regel wird der Weinbereich Yecla in zwei Abschnitte untergliedert: Yecla Campo Arriba und Yecla Campo Abajo. Wobei der erstgenannte in der Regel als der bessere der beiden Bereiche angesehen wird, weil dort die älteren Reben stehen und konzentriertere, aromatischere Weine ergeben. Diese alten Reben existieren noch, weil dieser Bereich von der Reblaus verschont geblieben ist – eine große Ausnahme, nicht nur auf Spanien, sondern nahezu ganz  Europa bezogen,

Die Region liegt an der Schnittstelle zwischen kontinentalem und mediterranem Klima. Zwar ist es in der gesamten Region im Sommer heiß und trocken, auch in den übrigen Jahreszeiten sind die Niederschläge eher gering, doch das nahegelegenen Mittelmeer macht sich vor allem in Form kühlender Brisen bemerkbar. Diese Winde tragen wesentlich dazu bei, die Hitze im Sommer zu mildern und sorgt vor allem dafür, dass es gegen Abend recht gut abkühlt und die Trauben auf diese Weise gut ausreifen können.
Die Böden bestehen aus Ton und Kalkstein, sie speichern die Feuchtigkeit gut und geben sie über das ganze Jahr langsam an die tiefwurzelnden Reben ab.
Vor allem in höheren Lagen, in bis zu 800 Metern über dem Meeresspiegel, sind die Bedingungen für den Weinbau recht gut.

Die wichtigste Rebsorte in Yecla ist die rote Monastrell (Mourvedre), die mehr als die Hälfte der regionalen Rebfläche bedeckt. Es folgen weitere rote Rebsorten, die insgesamt etwa 90% des Rebsortenspiegels dieser DO ausmachen. Wichtige Sorten sind neben Garnacha und Tempranillo Sorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah.
Traditionell werden in diesem Weinbaugebiet in Spanien jung zu trinkende Rotweine aus der Sorte Monastrell gekeltert. Diese Weine sind nach wie vor dominierend, doch inzwischen gibt es auch sehr gut gelungene reifere Weine, die im Barrique ausgebaut worden sind. Zum Teil werden sehr interessante Cuvées gekeltert, in denen zwar Monastrell die tonangebende Rebsorte ist, aber durch die Zugabe von Cabernet Sauvignon oder anderen Sorten sehr gut ergänzt wird.
Für die wenigen Weißweine aus Yecla werden vor allem Airen und Macabeo verwendet.

Weine aus Spanien in unserem Sortiment.

Wein aus Yecla in unserem Onlineshop

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de