Informationen über die weiße Rebsorte Morio-Muskat


Morio-Muskat - weiße Rebsorte

Morio Muskat in Kürze

Deutsche Neuzüchtung

Synonyme für Morio Muskat Geilweilerhof I-28-30, Morio Muskotaly

Die Morio Muskat ist eine weiße Rebe, die als Deutschlands populärste muskatellerähnliche Rebe bezeichnet werden kann. Dabei ist die Weißweinrebe Morio Muskat mit eigentlich Muskateller gar nicht verwandt, so lautete zumindest jahrelang die Einschätzung, obwohl aus der Sorte Weine mit deutlicher Muskatellernote gekeltert wurden.
Laut Peter Morio handelt sich um das Ergebnis einer Kreuzung, die er selbst am Institut für Rebenzüchtung Geilweilerhof in Siebeldingen vorgenommen hat. Er gab an, die Rebe sei durch die Kreuzung Silvaner x Weißburgunder entstanden. Wegen des muskatellerähnlichen Aromas war schon lange spekuliert worden, ob diese Angaben vielleicht fehlerhaft sein könnten und tatsächlich hat sich inzwischen herausgestellt, dass Weißburgunder als Vatersorte nicht beteiligt war. DNA-Analysen haben ergeben, dass die Morio Muskat aus der Kreuzung Silvaner x Muskateller hervorgegangen ist.

Den Sortenschutz erhielt die Morio Muskat 1956 und schon bald darauf erfreute sie sich bei den deutschen Winzern großer Beliebtheit. In den 1970er Jahren stand sie bereits auf 3000 Hektar und wurde vor allem für die damals sehr beliebte Liebfrauenmilch verwendet. Die Anbaufläche geht seither allerdings beständig zurück. Um 1990 waren es nur noch 2000 Hektar, inzwischen sind in allen deutschen Anbaugebieten nur noch knapp 500 Hektar mit Morio Muskat bestockt. Diese Fläche verteilt sich in erster Linie auf die beiden Weinbaugebiete Pfalz und Rheinhessen.
Kleinere Anbauflächen gibt es auch in Österreich und der Schweiz sowie in Südafrika, Japan und Kanada.

Die früh reifende Weißweinrebe kann sortenrein ausgebaut durchaus interessante Weine ergeben. Allerdings ist ihr Ruf durch den massenhaften Einsatz für die Liebfrauenmilch ziemlich ruiniert, sodass Winzer es schwer haben, ihre Morio Muskat Weine, ganz gleich wie gut sie sind, zu vermarkten. Die Weine haben klassisch viel Säure und zeigen einen sehr angenehmen, da nicht zu starken, Muskatton, Noten von Zitronen und Holunderblüten runden die Aromatik ab.

 
Stimmungsbild Header Weinhandel Weisbrod & Bath