Informationen über die Weinbauregion Kastilien-Leon in Spanien

Weinbauregion Kastilien-Leon

Karte Weinbaugebiet Kastilien-Leon

Weinbau in Kastilien-Leon / Castilla y Leon

Im Nordosten Spaniens liegt die riesige Region Kastilien-Leon, die eine der 17 autonomen Gemeinschaften bildet und zugleich ein Weinbaugebiet ist.
Castilla y Leon, so der spanische Name, blickt auf eine lange Tradition im Weinbau zurück, verbunden mit der Tradition des früher hier ansässigen Adels. Die Region, die auch „Land der Burgen“ genannt wird, war während des Mittelalters die Grenzregion zwischen Mauren und Christen. Aber ganz gleich, welche Höhen und Tiefen die Region im Laufe der Jahrhunderte erlebte, der vermutlich von den Römern begründete Weinbau wurde in Kastilien-Leon immer aufrechterhalten.

Die Weinbauregion Castilla y Leon ist auf einem rund 200 Kilometer breiten Hochplateau gelegen, das von zwei Randgebirgen begrenzt wird. Die Rebflächen in diesen Anbaugebiet liegen daher in Höhen zwischen 600 und 1000 Metern über dem Meeresspiegel. Das Hochplateau wird von zahlreichen Flüssen durchströmt, von denen der Duero sicherlich der bekannteste ist. An den Flussufern bestehen die Böden meist auf mineralischem Lehm, in den weiter vom Wasser entfernten Bereichen ist der Untergrund, auf dem die Reben stehen, in der Regel sehr nährstoffarm.
Um diesen Unterschieden Rechnung zu tragen wird das Weinbaugebiet Kastilien-Leon häufig in zwei Bereiche gegliedert: das Duero-Becken und das gebirgige Umland.
Neben dem großen Anbaubereich Castilla y Leon, in dem die Winzer mehr Freiheiten besitzen was die Auswahl an Rebsorten und einige andere Punkte angeht, gibt es diverse DOs, in denen strengere Regel für die Weinerzeugung gelten:  Arribes del Duero, Bierzo, Cigales, Ribera del Arlanza, Ribera del Duero, Rueda, Tierra de León, Tierra del Vino de Zamora und Toro.
Einige Weinbauern der Region keltern sowohl Weine in einer der DOs als auch unter der Bezeichnung Kastilien-Leon. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass sich einige Winzer nicht in ihre Experimentierfreude durch die engen Regeln der DO einschränken lassen möchten und deshalb den größeren Spielraum, den ihnen die Regelungen des Anbaubereichs Kastilien-Leon bietet, nutzen.

In diesem Weinbaubereich in Spanien sind sämtliche Weintypen zugelassen, es dominieren aber die Rotweine. Insbesondere Tempranillo, eine rote Rebsorte, die hier unter zahlreichen Synonymen angebaut wird (Tinta del Pais, Tinto de Toro oder auch Tinto Fino) ist am häufigsten in den Weingärten zu finden. Auch die Sorten Garnacha und Mencia sind recht weit verbreitet und seit einigen Jahren auch internationale Rebsorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah.
Für die Weißweine, die zwar in deutlich geringerer Menge erzeugt werden, aber bei Weinkennern ebenso viel Aufsehen erregen, werden meistens aus Verdejo und Viura gekeltert. Langsam aber sicher nimmt auch die Rebfläche für Sauvignon Blanc zu, die hier immer wieder beachtliche Ergebnisse liefert.

Hier kommen Sie zu unserem Komplettangebot an Wein aus Spanien.

Weine aus Kastilien-Leon in unserem Shop

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de