Wein aus der Appellation Coteaux du Layon

Weinbaugebiet Coteaux du Layon

Karte Weinbaugebiet Coteaux du Layon

Coteaux du Layon an der Loire

Die Appellation Coteaux du Layon ist im Bereich Anjou in der französischen Weinbauregion Loire gelegen. Erst im Jahre 1950 wurde diese Appellation klassifiziert.Benannt ist die Appellation Coteaux du Layon nach einem Nebenfluss der Loire mit dem Namen Layon.
Die AC Coteaux du Layon gilt für halbtrockene und süße Weißweine, die aus edelfaulen Trauben gekeltert werden. Als Rebsorte für diese Appellation ist nur die weiße Sorte Chenin Blanc, die hier auch Pineau de la Loire genannt wird, zugelassen. Die edelsüßen Weine aus diesem Anbaubereich an der Loire haben eine erstaunliche Lagerfähigkeit. Sie lassen sich problemlos für 20 Jahre einlagern. In großen Jahrgängen kann diese Frist sogar deutlich überschritten werden.
Diese Gegend ist geradezu prädestiniert für die Erzeugung von Süßweinen und Beerenauslesen, da sich am Layon im Herbst häufig Nebel bildet, der die Ausbreitung der Edelfäule Botrytis cinera in den Weingärten begünstigt.
Dieser Vorteil  ist naturgegeben und wurde bereits vor langer Zeit entdeckt. So verwundert es nicht, dass die Tradition der Süßweinerzeugung in diesem Gebiet bis weit in die Geschichte zurückreicht. Bereits im frühen Mittelalter war diese Region für ihre Süßweine berühmt.

Insgesamt stehen in diesem Bereich rund 1200 Hektar unter Reben. Die Rebfläche erstreckt sich vor allem in Hanglagen entlang des Flusses Layon und verteilt sich dabei auf rund 25 Weinbaugemeinden südwestlich von Agers. Sieben Gemeinden sind aus diesem Verbund herausgehoben und dürfen die Bezeichnung Coteaux du Layon-Villages auf dem Etikett führen. Dies sind die Orte: Beaulieu-sur-Layon, Chaume, Faye-d’Anjou, Rablay-sur-Layon, Rochefort-sur-Loire, Saint-Aubin-de-Luigné und Saint-Lambert-du-Latta.
Des Weiteren gibt es die kleine AC Coteaux du Layon-Chaume, die ausschließlich für die Weinbaugemeinde Chaume gilt. In diesem Ort gibt es sogar eine weitere Abstufung, die ausschließlich für die Südlagen gilt: die AC Quarts-de-Chaume.
Außerdem gibt es den kleinen Bereich Bonnezeaux, der etwa 80 Hektar Rebfläche umfasst und ebenfalls den Status einer eigenständigen Appellation genießt. Die Chenin Blanc-Reben stehen in Steillagen und werden von Hand gelesen. Sie ergeben einen goldfarbenen, süßen Wein, der vor dem Genuss unbedingt für 5-8 Jahre gelagert werden sollte.

Hier kommen Sie zu unserem Komplettangebot an Wein aus Frankreich.

Wein von der Loire in unserem Online-Shop

 
Stimmungsbild Header Weinhandel www.ps-wein.de